Pic Schulungen Wuerfel
∆ nach oben       zurück

Einführung in Groovy

In den letzten Jahren sind einige Programmiersprachen entstanden, die ebenfalls auf einer  Java Virtual Machine ( JVM ) ausgeführt werden können, die sich aber erheblich von Java  unterscheiden. Während Sprachen wie Scala oder Clojure angetreten sind, Java komplett zu  ersetzen, fügt sich Groovy bei Bedarf auch nahtlos in bestehende Java-Anwendungen ein.  Das bedeutet wiederum nicht, dass es nicht möglich wäre, mit Groovy auch komplexe  Anwendungen zu erstellen. Das Web-Framework Grails beispielsweise basiert auf Groovy und  wird auch in größeren Projekten eingesetzt. Groovy hat viele Konzepte von Skriptsprachen übernommen und wird daher gerne für Tests,  schnelle Hacks und kleinere Programme, die die Entwickler sich für den Hausgebrauch  schreiben, eingesetzt. Mit Groovy ist es möglich, mit wenigen Codezeilen ein Problem zu  lösen, für das mit Java ein komplettes Programm mit mehreren Klassen notwendig wäre.  Der Fokus dieser Schulung liegt daher auf den genannten Aspekten. Sie werden im Lauf des  Kurses natürlich Hinweise für die Entwicklung voll ausgereifter Unternehmensanwendungen  erhalten. Dieser Punkt wird jedoch nicht vertieft.

Groovy-Features
Ein interessanter Aspekt von Groovy ist die Möglichkeit,  Codeblöcke an Methoden zu übergeben, die dann  im Rahmen dieser Methode ausgeführt werden. Diese  „ Closures “ genannten Codeblöcke ermöglichen sehr  kompakte, aber dennoch lesbare und flexible Programme.  Die Begeisterung, die Closures bei den Anwendungsentwicklern  ausgelöst hat, ist sicherlich einer  der Gründe, aus dem Closures unter dem Namen  „ Lambda Expressions “ in Java 8 eingeführt wurden.  Da Groovy auf dem Java Standard JDK basiert, lassen  sich alle vorhandenen Klassen des JDK auch in Groovy  nutzen. Um Groovy nutzen zu können, ist jedoch das  Groovy JDK nötig. Dieses enthält einerseits neben den  für die Ausführung von Groovy erforderlichen Binaries  viele Groovy-Basisklassen, die in eigenen Projekten  verwendet werden können. Andererseits erweitert das  Groovy JDK auch etliche Standard-Java-Klassen aus  dem Java JDK, um diese fit für die Verwendung in  Groovy zu machen. Die wichtigsten dieser Erweiterungen  sowie einige relevante Klassen aus dem Groovy  JDK werden Sie während dieser Schulung kennenlernen Der Umgang mit Java-Klassen sowie den dazugehörigen  Tools wird in dieser Schulung vorausgesetzt.  Dieser Kurs ist daher eher für erfahrene Programmierer  konzipiert, die bereits mit Java gearbeitet haben.

∆ nach oben       zurück
Was Sie lernen werden
  • Aufbau und Besonderheiten der Sprache
  • Prinzipien von Groovy
  • Closures
  • Verwendung exemplarischer Klassen aus dem Groovy JDK
Vorraussetzungen

Programmierkenntnisse und Grundkenntnisse in Objektorientierter Programmierung.

Dauer

2 Tage

Kontakt
Kornelia Dušič
+49 69 904 73 61 0
trainings@it-frankfurt.com