Pic Schulungen Wuerfel

Java Web Services

In dieser Schulung werden wir Ihnen nach einer allgemeinen  Einführung in verteilte Services die Spezifikation JAX-WS in Version 2.0 ausführlich vorstellen. An der Versionsnummer ist bereits zu erkennen, dass Web Services bereits einen Reifungsprozess durchlaufen  haben. Diesen werden wir Ihnen kurz vorstellen, um zu erläutern, wie die unterschiedlichen Ausprägungen und Versionen der Web Services miteinander kommunizieren können. Stellen Sie sich vor, Sie wollen mit einer Freundin sprechen, die in einem anderen Ort wohnt. Dort kommt jedoch ein anderes Telefonsystem zum Einsatz, daher kann keine Verbindung  hergestellt werden. Die Softwareentwicklung stand lange vor einer ähnlichen Situation. Die  Kommunikation mit Programmen, die in einer anderen Programmiersprache entwickelt wurden oder auf einer anderen Plattform liefen, war fast nur mit speziellen Übersetzungskomponenten möglich und dementsprechend aufwendig. Die daraus resultierenden Einschränkungen bei der Interoperabilität zwischen verschiedenen Programmen waren so gravierend, dass mit den Web Services eine Lingua Franca geschaffen wurde, die diesen Missstand beheben sollte und der dies auch weitgehend gelungen ist. Die eigentliche Kommunikation zwischen den beteiligten Systemen läuft dabei, wer hätte es gedacht, über XML.

Web Services mit JAX-WS
In dieser Schulung werden wir Ihnen nach einer allgemeinen Einführung in verteilte Services die Spezifikation JAX-WS in Version 2.0 ausführlich vorstellen. An der Versionsnummer ist bereits zu erkennen, dass  Web Services bereits einen Reifungsprozess durchlaufen  haben. Diesen werden wir Ihnen kurz vorstellen, um  zu erläutern, wie die unterschiedlichen Ausprägungen und Versionen der Web Services miteinander kommunizieren  können.

Web Services mit JAX-WS
Bei der Erstellung von Web Services gibt es in Java  zwei Herangehensweisen: Zum einen können Entwickler zunächst die Beschreibung des Web Services  erstellen und sich daraus automatisch Stubs der  erforderlichen Java-Klassen generieren lassen. Zum  anderen ist der umgekehrte Weg, sich aus bestehenden  Java-Klassen die Web Service-Beschreibung  erzeugen zu lassen, ebenso möglich. Sie werden in dieser Schulung beide Wege kennenlernen und diese auch an einem praktischen Beispiel ausprobieren.

Security und Co.
Nachdem Sie die Grundlagen von Web Services kennen, ist es Zeit für fortgeschrittene Themen. So lassen  sich Web Services durch verschiedene Methoden wie  beispielsweise Credentials, Kerberos oder Zertifikate absichern. Des Weiteren können sowohl der Anbieter als auch die Benutzer von Web Services Richtlinien  definieren, die die Gegenstelle einhalten muss. Asynchrone  Web Services, die über den Austausch von Adressinformationen erst möglich werden sowie die Deklaration des Transaktionshandlings in Web Services schließen diesen Block ab.

Nicht zu vergessen : der REST
REST-Schnittstellen sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Anwendungsentwicklung geworden.  Sie basieren auf einem reduzierten Web Services  Stack und vereinfachen das Senden und Empfangen der Nutzdaten. Zum Abschluss der Schulung werden wir Ihnen einen Ausblick auf diese Technologie und die Zusammenhänge zu den Web Services geben.

∆ nach oben       zurück
Was Sie lernen werden
  • Einführung in WSDL und SOAP
  • Benutzung von Werkzeugen : WSDL-Editor, SOAP-UI.
  • Die JAX-WS-Spezifikation von Sun
  • Implementierung von Web Services mit Java
  • Erstellung von Web Service Clients mit Java.
  • Design-Grundlagen und Best Practices
Voraussetzungen

Objektorientierte Programmierung, die Programmiersprache Java. Grundbegriffe verteilter Anwendungen, besonders
Web Anwendungen, Grundlagen von XML und XML-Schema.

Dauer

2 Tage

Kontakt

Victoria Luppold
+49 69 904 73 61 0
trainings@it-frankfurt.com